Elke Teresa Andiél - Vita

Die Sopranistin studierte an den Staatlichen Hochschulen für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim und Freiburg.
Abschluss: Oper und Konzert.

Entdeckt und gefördert durch den Komponisten Hans Mattern. Ihr Talent ermöglichte ihr verschiedene Stipendien und Begabtenförderungen.

Gesangunterricht bei Irma Handler, Sena Jurinac, Josef Metternich, Meisterkurs bei Elisabeth Schwarzkopf.

Belcanto-Studium bei Prof. Dr. Rauen Lisitian

Engagements:

  • Nationaltheater Mannheim

  • Hamburgische Staatsoper

  • Stadttheater Aachen

Wechsel vom Lyrischen in das Jugendlich - Dramatische Fach. Gastverträge in:

  • Düsseldorf

  • Dresden

  • Augsburg

  • Nürnberg

  • und der Schweiz

Oratorien und Passionen:

  • Philharmonie Berlin

  • Beethovenhalle Bonn

  • Tonhalle Düsseldorf

  • Dresdner Zwinger

  • Dom zu Limburg

  • Speyer und Aachen

Aufzeichnungen in Rundfunk und Fernsehen:

  • Opern-Uraufführung im ZDF „Genoveva oder die weiße Hirschkuh“ von Detlev Müller–Siemens mit Kurt Moll

  • Lieder und Arien produziert vom NDR, BR, rbb

  • Live-Konzerte mit dem Orchester des SWR unter der Leitung von Emrich Smola und Klaus Arp

 

Klassische Liederabende

Die Interpretation und Gestaltung des Klassischen Liedes ist ihr neben dem Operngesang ein wichtiges Anliegen. Diverse Soloabende im In- und Ausland gehören zu ihren ständigen Auftritten.

 

Workshops und Unterricht

Die Sopranistin unterrichtete einige Jahre an der Universität Koblenz Gesang und Didaktik sowie an verschiedenen Konservatorien und Musikschulen.
Neben dem privaten Gesangunterricht veranstaltet sie in regelmäßigen Abständen Workshops.